Unternehmen treffen auf Zukunftstrends

Die rasant zunehmende Realisierung der Vision des Internet der Dinge eröffnet völlig neue Chancen in vielfacher Hinsicht. Europa verharrt dabei bisher in der Sandwich Position zwischen der Technologieführerschaft von Amerika und der Produktionsführerschaft von Asien. Open Source hätte das Potential hier auf Basis von offenen Schnittstellen und Protokollen in absehbarer Zeit einen defacto Standard zu etablieren.

 

Ein gemeinsames Herangehen, das ein offenes Ökosystem entstehen lässt, erkennen derzeit viele Akteure als den deutlich realistischeren Weg, um sich im Internet der Dinge zu positionieren. Die Durchsetzung von geschlossenen, proprietären Lösungen durch einzelne Player, die damit vor allem ihre eigenen Interessen verfolgen, erscheint dagegen im Zeitalter von Open Source und Open Innovation als überholt und nicht mehr durchsetzbar.

 

Internet_of_Things

Um was es eigentlich geht: Dialog

Während einer Unkonferenz gestaltet Ihr die Abläufe und Inhalte größtenteils selbst. Wir legen großen Wert darauf, dass sich jeder Teilnehmer austauschen, vernetzen und sein Wissen teilen und erweitern kann.

Das OpenUp Camp und sein Name sind dem Open Source Gedanken entsprungen. Der Begriff Open Source beschränkt sich aber nicht mehr ausschließlich auf Software, sondern wird auch auf Wissen und Information und viele weitere Bereiche ausgedehnt. Wir möchten mit Euch zusammen diese Bereiche entdecken und ausbauen.

Unkonferenz?